• Verfasser: Fabian Goß
  • Thema: Alle
  • 0

Ein Zeichen der Solidarität

Als Landmarke ist der Schlauchturm des neuen Alsfelder Feuerwehrhauses weithin sichtbar. Seit Donnerstagabend erstrahlt dieser nun in den Farben der ukrainischen Flagge. Herrn Carsten Schmidt, Wehrführer und Vorsitzender des Fördervereins Kernstadtfeuerwehr, kam diese sehr spontane Idee. Nachdem der Hausherr, Bürgermeister Stephan Paule, seine Zustimmung erteilt hatte, folgte die Umsetzung. Für die anfallenden Kosten bemühte sich der Feuerwehrverein um Sponsoren.

Neben weiteren Alsfelder Firmen und Unternehmern unterstützen wir das gemeinsame Projekt als weithin sichtbares „Zeichen der Solidarität“ mit den Menschen in der Ukraine gerne. Der Spendenüberschuss kommt der „Aktion Deutschland Hilft“ zugute.

Textauszugs- und Bildquellen: Pressemitteilung der Stadt Alsfeld vom 04.03.2022,
Carsten Schmidt, Manfred Grüner, Naomi Hedrich (Feuerwehr der Stadt Alsfeld)